Datenschutz-Information für Betroffene

Einleitung und Zwecke der Verarbeitung

Die KomSem GmbH verarbeitet im Rahmen der Geschäftstätigkeit personenbezogene Daten. Zur Geschäftstätigkeit zählen insbesondere die folgenden Teilbereiche:

  • Schulung und Beratung von betrieblichen Interessensvertretungen
  • Bereitstellung von Informationen für betriebliche Interessensvertretungen

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Die KomSem GmbH verarbeitet personenbezogene Daten insbesondere auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

  • Erfüllung oder Vorbereitung eines Vertrages, Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO z.B. [Verarbeitung von Steuerdaten zwecks Übermittlung an Finanzbehörden]
  • Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, z.B. [Speicherung von Dokumenten gemäß steuer- oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten]
  • Einwilligung des Betroffenen, Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO z.B. [zur Werbung per E-Mail oder per Telefon]

Empfängerkategorien

Bei der Ausübung der Geschäftstätigkeit übermittelt die KomSem GmbH personenbezogene Daten insbesondere an folgende Empfängerkategorien:

  • Auftragnehmer des Verantwortlichen (Freiberufliche Referenten) im Rahmen der Unterstützung bei Aufgaben für die interne Geschäftstätigkeit des Verantwortlichen
  • Hotels zur notwendigen Rechnungserstellung für die Unterbringung während der Seminardauer
  • Finanzbehörden im Rahmen gesetzlicher Meldepflichten

Übermittlung in Drittländer, internationale Organisationen

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer (außerhalb der Europäischen Union) oder an internationale Organisationen findet nicht statt.

Speicherdauer

Die Speicherung erfolgt im Einklang mit den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und -rechten. Dazu zählen insbesondere:

  • Steuerrechtliche und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen nach § 257 Handelsgesetzbuch und § 147 Abgabenordnung, d.h.je nach Information/Dokument 6 oder 10 Jahre
  • Vertragsrechtliche Aufbewahrungsrechte entsprechend der jeweils einschlägigen Gewährleistungsrechte, d.h. nach Wegfall der Geschäftsbeziehung typischerweise 2 Jahre

Sämtliche Fristen beginnen mit Ablauf des Jahres, in welchem der jeweilige Geschäftsvorfall stattgefunden oder die Information bzw. das Dokument erstellt wurde.

Werden Daten für einen anderen Vorgang erhoben und gespeichert, ist die Bemessung des notwendigen Zeitraums bis zur Löschung von der Dauer der zur Erfüllung der Aufgaben und Pflichten abhängig. Dabei werden personenbezogene Daten grundsätzlich nach Zweckfortfall gelöscht, soweit nicht Aufbewahrungspflichten oder -rechte (s.o.) entgegenstehen.

Betroffenenrechte

Im Rahmen der Geschäftstätigkeit ist die KomSem GmbH verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Betroffenen stehen folgende Rechte aus der DSGVO zur Verfügung:

Recht auf Auskunft – Art. 15 DSGVO

Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Betroffene eine umfassende Einsicht in die ihn angehenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es gelten die in § 34 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Berichtigung – Art. 16 DSGVO

Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, unrichtige ihn angehende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

Recht auf Löschung – Art. 17 DSGVO

Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn angehenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Art. 18 DSGVO

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn angehenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch den Betroffenen ein.

Recht auf Datenübertragbarkeit – Art. 20 DSGVO

Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, die ihn angehenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.

Recht auf Widerspruch – Art. 21 DSGVO

Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen rechtfertigt ist.

Notwendigkeit der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die KomSem GmbH steht im unmittelbaren Zusammenhang mit der Ausübung der Geschäftstätigkeit und ist für den Vertragsabschluss mit sowie die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen von der KomSem GmbH erforderlich. Ohne eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist in der Regel weder ein Vertragsschluss noch die Übernahme von Verpflichtungen durch die KomSem GmbH möglich.

Jederzeitiges Widerrufsrecht bei Einwilligung

Betroffene haben jederzeit das Recht, ihre Einwilligung zu widerrufen. Dabei bleibt die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung unberührt.

Beschwerderecht

Betroffene haben jederzeit die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde im Hinblick auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten die KomSem GmbH zu beschweren. Die zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland, in dem  die KomSem GmbH ihren Sitz hat. Weitere Informationen und Kontaktdaten zu den Aufsichtsbehörden sind zentral über den Internet-Auftritt der Bundesbeauftragten für Datenschutz und die Informationsfreiheit verfügbar: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

Verantwortlicher für die Verarbeitung

KomSem GmbH
Hans-Peter und Paula Semmler
Fichtelgebirgstr. 9
93173 Wenzenbach

09407 959050
info@komsem.de

Schriftgröße ändern
Kontrast